Home
   
Hauptseite
   
Meine Heimat
   
Mein-lebenslauf
   
Meine_Hausaufgaben
   
Fotoalbum
   
Hier bin ich
   
Gästebuch
 
   
 
 
Mein-lebenslauf


Dies hier ist meine Lebenslauf

ich hoffe er ist euch nicht zu langweilig aber ich finde er sollte erwähnt werden.

 

 

Mein leben Beginnt mit natürlich wie jedes mit der Geburt allerdings war meine etwas Besonderes. 

Es begab sich nämlich das ich als 10ter Welpe von genau 10 kleinen Wolpertingern geboren wurde und von diesem Wurf Überlebten auch nur 4 Welpen.

Ich hatte ein sehr erfülltes Kinderleben Welches aber ein apruptes Ende nam, als ich eines Morgens Aufwachte und spürte, das irgendetwas anders war. Ich überprüfte meine körper und das erste was man dann macht, ist ja bekanntlich nach unten schauen.

Ich bekam fast einen Schock als ich feststellte, das der boden gut einen meter 50 von mir entfernt war. Mir wurde so schwindlig das ich mich erstmal setzen musste. Dann wurde es mir bewußt ich ging aufrecht.

Ich war natürlich super erfreut und überrascht und stand wieder auf um meinen Herrchen mein neues könne zu zeigen.

Als ich nach mehreren fehlversuchen endlich im Wohnraum meiner Familie ankam dachte ich alle währen super erfreut aber nein.

Sie waren offensichtlich so schockiert, dass sie mich in einen großen kartoffelsack stecken und wegschleppten.EINEN KARTOFFELSACk ich HASSE KARTOFFELN wäre wenigstens eine tote Kuh dringewesen.

Von da an wuchs ich immer schneller und schon nach 5 wochen war ich über 2 meter groß und außerdem hatte mein herrchen (wie man ja ahnen konnte) außgesetzt.

Also musste ich mich von jetzt an selbst durchschlagen was mir allerdingsnicht so geläufig war, da ich ja bis jetzt immer nur von meinen Herrchen gefüttert und geputzt wurde. Ich beschloss mich an das nächste tier zu wenden was mir begenete um es zu bitten mich zur nächsten zivilisierten Stadt zu begleiten.

Auf einmal hatte ich das gefühl der Wald in dem mein Ehemaliger Besitzer mich ausgesetzt hatte sehr stark nach Moor roch. Ich folgte dem Geruch und kam tatsächlich an ein Moor aber es kam mir sehr seltsam for das hier nicht ein Vogel zwitcherte und nicht mal Kleingetier im Boden krabbelte. Als ich dem sumpfigen Boden näher kam rumorte es in ihm . Vor mir schossen Tentakel aus dem Boden, griffen nach meinen Vorder- und Hinterpfoten und hoben mich weit in die Luft über ein monströses Maul mit riesigen Reißzähnen. Als ich 30 Meter über ihm schwebte ließ es mich los und ich fiel.

Ich fiel sehr schnell und ich sah mein viel zu kurzes Leben vor meinen Augen vorbeischwirren. Es war Erbärmlich das Haus wo ich wohnte, der erste Schritt und der Wald was für ein mist Leben.

Ich viel einfach immer tiefer. Es waren noch 15 Meter und der Wind huschte immer schneller an mir vorbei

 

Wusch 10 meter

 

Wusch 5 meter

 

Wusch 2 Meter

 

Wusch 30 Centimeter

 

und da sah ich es, ein 5 meter Langer Flugsaurier der mich packte.

Es war so knapp eine halbe Sekunde länger und ich wäre tot gewesen. Er hob mich hoch in die Luft und flog mich fort von dieser gräßlichen "Pflanze", als ich ihn nach seinem Namen fragte, murmelte er nur so etwas wie:"Unwichtig...,...tut nichts zur sache...", und von da an sprach er kein Wort mehr mit mir. Nur einmal fragte er mich noch:"Und wohin solls gehen?", "Keine Ahnung, ich habe kein Zuhause",antwortete ich. Woraufhin er nur stumm nickte und weiterflog. Nach und nach spürte ich das es immer kälter wurde und der Boden wurde immer steiniger außerdem flogen wir immer höher und höher. Jetzt viel mir auf wo wir waren wir flogen geradewegs über die Finsterberge, die höchsten Berge in ganz Zamonien. 

Das einzige, woran ich mich errinerte, über die Finsterberge gehört zu haben, waren verrückte Geschichten, über einen Kerl mit sieben Gehirnen. Ich glaub er hieß Nachtigaller oder so.

Nachdem wir wieder eine Ewigkeit unterwegs waren, landeten wir auf einem Felsplato mit einem Eingang mit einem seltsamen Zeichen was etwa so aussah

 

Hier setzte mich der Rettungs-Saurier ab und sagte:" Wir sind da. Hier hast du ein Dach über dem Kopf und eine außreichende und gesunde Ernährung.", "Aber was soll ich hier??" ,antwortete ich, " du hier wirst schulisch gelehrt .", "Wofür brauch ich das denn, ich bin schon schlau genug um zu überleben.", "Weil du etwas Besonderes bist und besondere Leute benötigen eine besondere Ausbildung.", "Ok! Dass sehe ich ein. Danke fürs herfliegen.", worauf er nur stumm nickte und wieder verschwand.

Ich ging also mit eigenartigen gefühlen hinein.

Ja und da bin ich nun in der Nachtschule bei dem (schrulligen) alten Nachtigaller ich mache zwar nicht immer meine Hausaufgaben (schaf ich nich immer ;D) aber ansonsten ist es ganz cool hier, kommt doch auch in die Nachtschule. http://www.nachtschule.de/dimensionsloch.html

Euer Kritan von Dur

 

 

PS.falls ihr jetzt denkt das hör sich aber extrem nach walter moers an von dem haben weder ich noch mein Persönlicher Übersetzer etwas gehört sondern alles frei erfunden.

 PPS. schreibt doch bitte ne kritik ins Gästebuch.


 

 

 

 

     

 

 

 

 

 



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!